FAQ


Die wichtigsten FAQ der Azubis

Hier beantworten wir dir die wichtigsten und häufigsten Fragen rund um das Thema Ausbildung.

Wie kann ich mich für eine Ausbildung bewerben?

Das ist ganz einfach. Wenn du bereits einen Ausbildungsbetrieb ausgewählt hast, musst du dich nur auf der Homepage und den sozialen Netzwerk-Auftritten des Unternehmens nach offenen Ausbildungsplätzen erkundigen. Ist dort keine Stelle ausgeschrieben, kannst du dich auch initiativ bewerben, d.h. du bewirbst dich unaufgefordert bei dem Unternehmen und fragst an, ob eine Ausbildung generell möglich ist.

Was bedeutet „Probezeit“?

Die Probezeit ist ein Zeitraum, in dem sich der Ausbildungsbetrieb sowie der oder die Auszubildende einen umfassenden Eindruck voneinander machen können. Dieser Zeitraum dauert zwischen einem und vier Monaten, kann aber in Ausnahmefällen (z.B. bei längerem Ausfall wegen Krankheit) verlängert werden.

Sollte der Betrieb und/oder der Auszubildende während der Probezeit erkennen, dass die Wahl falsch war, kann jede der zwei Seiten das Ausbildungsverhältnis fristlos und ohne Angabe von Gründen kündigen. Nach Ablauf der Probezeit kann eine solche Kündigung nur mit triftigem Grund und innerhalb einer vorgegebenen Frist erfolgen.

Wie früh sollte ich mich um einen Ausbildungsplatz bewerben?

Am besten so früh wie möglich. Im Idealfall solltest du dich ein Jahr vor Ausbildungsbeginn bewerben. Das verschafft dem Ausbildungsbetrieb Planungssicherheit und gibt dir die Möglichkeit, dich frühzeitig auf deine Ausbildung vorzubereiten (z.B. für eine Wohnungssuche). Bei Bedarf hast du auch die Möglichkeit, vorab ein Praktikum im Betrieb zu machen, um dir so früh wie möglich ein Bild vom Arbeitsalltag in diesem Unternehmen zu verschaffen.

Was verdient man in der Ausbildung?

Der Ausbildungsbetrieb ist dazu verpflichtet, dem oder der Auszubildenden eine angemessene zu Vergütung zahlen. Die Höhe dieser Vergütung hängt vom jeweiligen Ausbildungsberuf, von der Branche und vom Bundesland ab. Die Ausbildungsvergütung muss mindestens jährlich ansteigen. Die Höhe der Vergütung wird im Ausbildungsvertrag schriftlich festgehalten.

Welchen Schulabschluss benötige ich für eine Ausbildung?

Das hängt von der Ausbildung und vom Ausbildungsbetrieb ab. In der Stellenausschreibung ist in der Regel genau angegeben, welchen Schulabschluss der oder die Auszubildende mindestens vorweisen muss. Doch keine Sorge: Dein Abschluss sowie deine Noten sind nicht das einzige Kriterium, nach dem der Auszubildende ausgewählt wird. Es kommt natürlich auch auf deinen Charakter sowie deine Fähigkeiten, Social Skills und deine Motivation an.

Welche Ausbildung passt zu mir?

Bei dieser Frage helfen wir dir gerne weiter. Fülle einfach unseren Fragebogen aus. Gerne teilen wir dir auch in einem persönlichen Gespräch mit, welche Ausbildungsberufe am besten zu dir passen.